Unser Engagement in der Region

 

Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“

Statt Weihnachtsgeschenke zu verschenken möchten wir lieber Gutes tun und unterstützen deshalb seit Jahren immer tolle soziale Projekte. Dabei sind wir auf die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gestoßen.

Seit über 20 Jahren sammelt der Träger der Organisation „Geschenke und Hoffnung“ Geschenkpäckchen in Form von Schuhkartons und verteilt diese vorwiegend an Kinder in Osteuropa, die unter vielefähltigen Entbehrungen leiden. Ein liebevoll gepacker Schukarton, der vor Ort übergeben wird, schenkt in dieser Situation Hoffnung und drückt Zuneigung aus. Die Kinder erleben so rund um den Globus wie Glaube, Hoffnung und Liebe durch einen Schuhkarton greifbar wird.

Hinter dieser Aktion steckt ein großer Berg an Organisation und Bearbeitung. Wir, das Business Center Ulm, hat sich bereit erklärt ab 2016 „Sammelstelle für die Schuhkartons“ zu werden.

Jeder darf gerne mitmachen: Bekleben Sie Deckel und Schachtel eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier und befüllen Sie diesen mit 8,- € in einem Kuvert sowie neuen (bitte keine gebrauchten) Geschenken für einen Jungen oder Mädchen der Altersklasse 2-4, 5-9 oder 10-14 Jahre. Bewährt haben sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikel und Süßigkeiten. Packtipps und Hinweise erhalten Sie gerne direkt bei uns im BCU oder unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org.

Die Aktion läuft jedes Jahr bis 15. November. Bis zu diesem Zeitpunkt nehmen wir gerne Ihren Geschenkkarton bei uns im Business Center Ulm entgegen (Öffnungszeiten: Mo. -Fr. von 8:00 bis 18:00 Uhr). Seien Sie dabei und unterstützen auch Sie diese tolle Weihnachtsaktion.

Schuhkarton


 

 

„Lebenswerk“ - Aktion zugunsten krebskranker Kinder

Die Onkologie der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Ulm bietet neben der medizinischen Behandlung eine intensive psychosoziale Betreuung. Insbesondere die Kunsttherapie hat sich hier in den vergangenen Jahren zu einem sehr wichtigen klinikinternen Angebot für die erkrankten Kinder und ihre ebenfalls schwerst belasteten Eltern und Geschwister entwickelt. Krebskranke Kinder leiden nicht nur körperlich, sondern auch seelisch an den Folgen der unumgänglichen Behandlung. Die Kunsttherapie hilft den kleinen Patienten das Erlebte zu bewältigen und zu verarbeiten.

Mit dem Ziel, diese rein auf Spendenbasis existierende Kunsttherapie langfristig zu unterstützen, wurde durch uns 2009 das Projekt „Lebenswerk“ gegründet und ist in dieser Form ein einmaliges Bündnis von Kunst, Medizin und Wirtschaft. Um das Therapieangebot auch weiterhin zu sichern, finden in regelmäßigen Abständen verschiedene Veranstaltungen mit Benefizcharakter statt. Der jeweilige Erlös geht gezielt der Kunsttherapie der Kinderonkologie zu. Auch namhafte Ulmer Künstler und unterstützen unsere Aktion und geben Ihre Kunstwerke mit in den Verkauf.

Die Kunsttherapie, welche inzwischen seit 10 Jahren besteht, sowie die Stellen der Kunsttherapeuten, werden ausschließlich durch Spenden und Sponsoren finanziert. Seit Anfang 2012 werden Studierende des Campus Ateliers Ulm mit in die Kunsttherapie eingebunden. Die regelmäßigen Besuche der Studenten unterstützen die kleinen Künstler beim Erschaffen kleiner Fantasiewesen und Malen farbenfroher Bilder.

Möchten auch Sie den Erhalt der Kunsttherapie unterstützen? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Kinderklinik


 

Die reiselustigen Dünenmäuse

Im Rahmen der Aktion Lebenswerk zugunsten der Kunsttherapie der Kinderonkologie an der Uniklinik Ulm haben wir mit Unterstützung von ulmskleinespatzen das Kinderbuch "Die reiselustigen Dünenmäuse" veröffentlicht. Die Geschichte wurde von einer Oma eines betroffenen Kindes speziell für die erkrankten Kinder geschrieben. Kunsttherapeutin Sabine Hartmann hat dazu wundervolle Illustrationen gezeichnet.

Das Buch liegt im BCU aus und kann bei uns besichtigt und erworben werden. Der Erlös geht zu 100% an die Kunsttherapie.

Mona-Maus 

 


 

ulmskleinespatzen

Der Verein unterstützt regionale Projekte und bestehende Initiativen, die nachhaltig dort helfen, wo Unterstützung dringend benötigt wird (z.B. Kinderschutzbund, Guter Hirte, Familienzentrum). Es werden Situationen von benachteiligten Familien und bedürftigen Kindern der Region aufgezeigt. Durch sinnvolle Hilfestellungen werden den Kindern neue Zukunftsaussichten gegeben. Durch gezielte Aktionen können die Betroffenen für ein paar Stunden ihre Alltagssorgen vergessen und trotz ihrer schwierigen Lebenssituation das Gefühl haben nicht ausgegrenzt zu sein.

Eine neue Idee von ulmskleinespatzen ist es, den betroffenen Familien nicht nur finanzielle Hilfe anzubieten, sondern sie auch mit verschiedenen Unternehmungen wie Kinderbacken, Ausflüge, Schlittenfahren, etc. zu unterstützen und ihnen so ein paar schöne Stunden zu schenken. Zu diesem Zweck möchte der Verein einen, durch Spenden finanzierten, kleinen Transporter erwerben. Das Fahrzeug soll mit entsprechender Werbung beklebt werden und ist damit eine ideale Plattform, um das Engagement für die Kinder in der Öffentlichkeit darzustellen.

Soziales Engagement ist für alle Unternehmen wichtig, denn hier kann die Lebenssituation benachteiligter Kinder aus der Region direkt aktiv verbessert werden. Wir selbst konnten uns bereits für ein Sponsoring von ulmskleinespatzen begeistern.

Sehr gerne möchten wir die Finanzierung für den notwendigen Transporter unterstützen, deshalb führen wir über das BCU eine tolle Weihnachtsaktion durch. Statt Weihnachtskarten zu verschicken, werden wir den Betrag spenden. Unsere Kunden und Freunde erhalten einen entsprechenden Weihnachtsgruß mit näheren Infos zu ulmskleinenspatzen. Unser Ziel ist es, noch viele weitere Unternehmen als Sponsor zu gewinnen. Selbstverständlich erhalten alle Teilnehmenden Unterlagen für die Öffentlichkeitsarbeit und auch die Presse wird darüber informiert.

Wenn Sie mehr darüber erfahren, oder selbst Sponsor werden möchten,freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme. Es würde uns sehr freuen, wenn wir Sie ebenfalls dafür gewinnen könnten. Vielleicht sind Sie ja selbst noch auf der Suche nach einer schönen Weihnachtsidee...

www.ulmskleinespatzen.de

UKS


 

 

Kinderpark Ulm

Der Kinderpark Ulm ist eine Institution bei der Kinder und Familien im Mittelpunkt stehen.

Auf drei Etagen wird Kindern viel Platz zum Spielen und Toben geboten. Die Kinder werden von ca 12 Frauen und einem Mann ehrenamtlich betreut. Der gemeinnützige Verein in privater Trägerschaft wurde 1994 auf die Initiative von 2 Ulmer Frauen gegründet. Er erhält keine öffentlichen Zuschüsse und finanziert sich aus den Einnahmen der Kinderbetreuung, durch Privatpersonen und durch die Mitgliedsbeiträge von Unternehmern sowie aus der Unterstützung von Partnerfirmen.

Der Kinderpark bietet Betreuung ohne Voranmeldung für Kinder ab 12 Monate, Kurzzeit- und Notfallbetreuung. Außerdem können die Räume für Krabbelgruppen, Kindergeburtstage, Elterntreffen o.ä. gemietet werden.

Näheres finden Sie unter www.kinderpark-ulm.de

Kinderpark


 

 

BUKU – Bürgerschaftlicher Unternehmer-Kreis Ulm/Neu-Ulm

Der Arbeitskreis BUKU ist ein Zusammenschluss regionaler Unternehmen, um soziale, kulturelle und ökologische Projekte und Anliegen in der Region Ulm/ Neu-Ulm aktiv zu fördern.

Dieses „Ulmer Modell“ für bürgerschaftliches Engagement von Unternehmern wurde von der Wirtschaftsförderung und Strategischen Sozialplanung der Stadt Ulm – in Zusammenarbeit mit dem „Kompetenzzentrum Unternehmensführung der Hochschule Neu-Ulm gegründet.

Am Anfang der Kooperation steht für jedes Unternehmen eine betriebswirtschaftliche Beratung. Es gibt verschiedene Gemeinschafts- bzw. Kooperationsprojekte, bei denen jeder Unternehmer selbst bestimmt, in welcher Form er das bürgerliche Engagement erbringen wird. Alle 2-3 Monate treffen sich alle teilnehmenden Unternehmen um sich über die Projekte auszutauschen.

Im Internet dient der gemeinsame Auftritt als Plattform und PR-Instrument.

Neben der Erschließung neuer Kundengruppen und Stärkung der Kundenbindung führt BUKU zu einer Erhöhung des Bekanntheitsgrades. Es kommt zu einer Win-Win-Situation,sowohl für die geförderten Institutionen und Projekte als auch für die mitwirkenden Unternehmen und führt somit zu Vorteilen bei der Positionierung des Unternehmens im Wettbewerb.

Konkrete Beispiele und Möglichkeiten finden Sie unter: www.b-u-k-u.de

BUKU